Vietnam – Hautnah zwischen Tradition und Moderne

Plakat zu Pulsierendes Vietnam - Hautnah zwischen Tradition und Moderne von Beate Steger

Plakat zu Pulsierendes Vietnam – Hautnah zwischen Tradition und Moderne von Beate Steger

Vortragsdauer: 60, 75 oder 90 min.
Format: 16:9
Technik: große Leinwand, HD-Beamer, Tonanlage
Werbemittel: Plakate, Flyer, Pressetexte, Bilder und Trailer
Inhalt: Bilder, HD-Filme, landestypische Musik und O-Töne

Mitten drin im Gewühl und ganz nah an den Menschen  bereiste Beate Steger den neuen asiatischen Stern am Reisehimmel: Vietnam. Mit dem eigenen Fahrrad und per Rucksack unterwegs, versprechen beide Reisearten intensivste Begegnungen und Eindrücke. Der dichte Zweirad-Verkehr in den Städten und das scheinbar vorherrschende Chaos überall lassen zuerst Fragen aufkommen. Wird es hier überhaupt möglich sein, Rad zu fahren bzw. lebend über die Straße zu kommen? Doch nach genauem Studium des Verkehrsverhaltens zeigt sich, es gibt Regeln: Wer bremst, verliert!

Bildergalerie Pulsierendes Vietnam – Hautnah zwischen Tradition und Moderne:

Mekong schwimmende Märkte
Mekong schwimmende Märkte
« 1 von 21 »

Im Norden Vietnams geht es zuerst zur Hauptstadt Hanoi und in die Halong-Bucht mit ihren unzähligen Inseln im Golf von Tonkin. In den Bergen macht die Referentin die Begegnung mit den ethnischen Minderheiten, schläft bei Wong im Holzhaus auf Pfählen oder erlebt den traditionellen Markt Bac Ha mit den Flower H’Mong. Sie ist die einzige „Langnase“, wird bestaunt und untersucht, ob sie den Anstrengungen auf der 300 Kilometer langen Baustelle in Nordvietnam überhaupt gewachsen ist. Tradition und Moderne finden sich eng nebeneinander: Der Ochsenpflug auf dem Feld, der Fernseher neben der Feuerstelle, alles ist möglich.

Die Strecke zwischen der alten Kaiserstadt Hué und Nha Trang, dem trendigen Touristenziel an der Küste, windet sich vorbei an unendlich vielen Reisfeldern. Immer wieder sind es die Begegnungen mit den Kindern, die begeistern. Aber auch die Überreste des Vietnamkriegs sind zu sehen, so z.B. in der DMZ (Entmilitarisierte Zone) bei Hué und in der Nähe von Saigon bei den Tunneln von Cu Chi.

Der Besuch der schwimmenden Märkte im Mekong Delta und der modernen Stadt Ho Chi Minh, ehemals Saigon, runden die Reise ab. Die vielen Begegnungen mit den Einheimischen, das genaue Studium des Lebens und der Kultur, festgehalten in faszinierenden Bildern und Kurzfilmen, präsentiert die Referentin unterhaltsam und live, untermalt mit landestypischer Musik und O-Tönen.

Weitere Informationen finden Sie auch in den Reiseberichten, die wir live während der Reise veröffentlicht haben.