Newsletter Jakobswege 2020

Hallo,

zugegeben, viele Newsletter schreibe ich ja nicht, insofern werden die, die ich dann doch schreibe, etwas länger. Das erwartet Dich in diesem Newsletter:

  • Aktuelles
  • Neues auf den Internetseiten www.deutsche-jakobswege.de und www.jakobswege-europa.de
  • Gutschein für den Online-Shop
  • Beliebtheit deutsche Jakobswege
  • Neuer Pilgerführer Pfalz erscheint im Frühjahr 2021
  • Was ich noch vergessen habe

Wer hier schon aufhört zu lesen, weil die Zeit so knapp ist:

Wir wünschen Dir von Herzen eine wunderbare Adventszeit und besinnliche schöne Weihnachte sowie alles Gute im Neuen Jahr, vor allen Dingen Gesundheit! Hoffen wir, dass im nächsten Jahr wieder das Pilgern uneingeschränkt möglich sein wird, in Deutschland, Österreich, der Schweiz und überall sonst, wo Du gerne pilgern möchtest.

Hans-Jörg und Beate in Danzig auf dem Pommerschen Jakobsweg

Hans-Jörg und Beate in Danzig auf dem Pommerschen Jakobsweg

Aktuelles

Wie allen bekannt sein dürfte, hat Corona ja einiges auf den Kopf gestellt. Dinge, die wir für selbstverständlich hielten, reisen, pilgern, ausgehen und andere Menschen treffen, sind jetzt plötzlich in weite Ferne gerückt und keiner weiß, wie schnell das wieder möglich sein wird. Es blieb und bleibt viel Zeit, für sich selber zu sein, nach innen zu schauen und gut für sich zu sorgen.

Abstands-Bank in Elmstein, Pfalz

Abstand halten geht auch beim draußen sitzen

Mich hat der erste Lockdown mitten in meiner Vortragstournee durch Deutschlands Norden erreicht. Ich hatte gerade die erste Hälfte der Tournee bei vielen Sektionen des DAV (Deutschen Alpenvereins) absolviert, mit immer weniger Zuschauern, bis dann Mitte März am Freitag, den 13. (eigentlich für mich immer ein Glücksdatum) das Ende kam. Seit dem herrscht “rien ne va plus” im Vortragswesen. Wie gut, dass ich mittlerweile beim Pilgerverlag in Speyer als freie Mitarbeiterin fest im Sattel sitze. Dort wurde zwar alles auf Homeoffice umgestellt, aber das macht mir großen Spaß, denn selbständiges Arbeiten von zu Hause aus bin ich ja seit meiner Selbständigkeit 2004 gewohnt. Und ich durfte in vielen Telefonkonferenzen kennen lernen, wie schön die Stimmen der Kolleginnen und Kollegen so klingen.

Was hat sich für mich durch Corona geändert?

Ich bin dankbarer geworden für Kleinigkeiten. Das klingt jetzt vielleicht auf den ersten Blick nach “ahjaschonwiedereinediedankbarergewordenist”, aber es ist wirklich so. Vielleicht kommt es auch mit fortschreitendem Alter, und ganz sicher auch durch das Miterleben des Sterbens meines Vaters letztes Jahr im Oktober. Aber es ist wirklich so. Ich freue mich über gutes Essen (leider freuen sich auch meine Hüften), über Zeit mit lieben Menschen, über die Natur und das, was wir alles haben, auch während Corona. Ein Dach über dem Kopf, ein warmes Bett, etc. Ich will jetzt nicht ausschweifen, aber so isses halt 😉

Wie geht es dir denn in dieser Zeit? Ich freue mich über über Mails direkt an mich: mail@beate-steger.de

Neues auf unseren Internetseiten

Auch in diesem Jahr hat Hans-Jörg keine Zeit und Mühen gescheut, die Seiten www.deutsche-jakobswege.de und www.jakobswege-europa.de weiter auszubauen. So wurde das Wegenetz bei beiden Seiten weiter vervollständigt und viele Wegänderungen und Hinweise von Pilgern wurden eingearbeitet.

Bitte teile uns auch zukünftig Wegänderungen mit, damit wir aktuell bleiben. Auch Deine Erfahrungen mit den GPS-Tracks oder unseren Seiten interessieren uns sehr.

Die GPS-Tracks sind jetzt bei allen Wegen nicht nur gesamt, sondern auch für einzelne Wegabschnitte oder individuell auswählbare Teilstrecken abrufbar. Je nach verwendetem GPS-Gerät oder GPS-App sind die Downloads als Einzeltracks mit max. 500 Trackpunkten oder als Gesamttracks abrufbar. Alle Tracks enthalten Höhenangaben. Für alle Tracks sind ohne Zusatzsoftware Höhenprofile abrufbar.

Bei allen deutschen Jakobswegen sind jetzt ausführliche Ortstabellen aufrufbar mit genauen Entfernungstabellen, Höhenprofilen, Ortskarten, Unterkunftsauskünften, allgemeinen Orts-Infos und GPS-Adressen. Die Karten sind auch unterwegs zur einfachen Navigation mit dem Smartphone nutzbar.

Poster Jakobswege Europa

Poster mit allen wichtigen Jakobswegen in Europa

Unsere Seiten DJ und JE (das sind Hans-Jörgs und meine internen Bezeichnungen für die genannten Seiten) sind ja wege-orientierte Seiten. Daneben haben wir noch die Seite www.pilgerwissen.de von mir (die sich leider in einem kurzen, aber doch feinen, Dornröschenschlaf befindet, weil bisher noch kein Prinz vorbei kam, um sie wachzuküssen). Hans-Jörg hat noch www.pilgertools.de ins Leben gerufen, da tut sich einiges mehr. Hier findest Du Unterkunftsverzeichnisse, Pilgertermine, ein Linkverzeichnis und die interaktive Packliste.

Gutschein für meinen neuen Online-Shop

Entschuldigung, aber den schreibe ich nicht auf die Internetseite, der ist nur für Newsletter-Leserinnen und -Leser erhältlich 😉

Für meine Newsletter-Leserinnen und -Leser gibt es bis zum 31.01.2021 mit einem Gutschein eine kostenlose Lieferung der Produkte innerhalb Deutschlands. Dabei kannst du bis zu 6 € Versand sparen, wenn du z.B. die Poster in gerollter Variante bestellst.

Gehe einfach zum neuen Shop unter www.beate-steger-shop.de

und wähle, was du zum Pilgern brauchst. Du kannst bequem per Paypal, Kreditkarte oder Sepa-Überweisung bezahlen. Und vergiss nicht, den Gutscheincode einzulösen am Ende des Bestellvorgangs.

Die Pilgerführer von Hans-Jörg sind immer auf dem neusten Stand. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Pilgerführer Jakobsweg zur Burgundischen Pforte. Ich habe noch einige wenige kleine Jakobsmuscheln, die als Kette getragen werden können. Pilgern für Alle – barrierefrei von Worms nach LauterbourgDazu gibt es noch meine DVDs, Jakobsmuscheln, Bücher und die Poster.

Dabei ganz neu ist das Wegzeichen-Poster in der Größe von 50×70 mit Wegzeichen von Jakobswegen von Polen über Deutschland, Frankreich bis nach Spanien. Dazu gibt es ein kleines Begleitheft, in dem beschrieben ist, wo jedes Wegzeichen von mir fotografiert wurde. Wer weiß, vielleicht warst du auch schon genau an einer oder einigen dieser Stellen. Das Poster wird gerollt im Versandkarton verschickt.

Wegzeichen-Poster Jakobswege Europa

Wegzeichen von Polen über Deutschland und Frankreich nach Spanien

Cover barrierefreier Pilgerführer

Und was es auch schon zu kaufen gibt ist mein erster Pilgerführer, der seit Anfang des Jahres erhältlich ist. Pilgern für Alle – Barrierefreies Pilgern zwischen Worms und Lauterbourg – z.B. mit dem Rollator, Rollstuhl oder auch Fahrrad, ein Weg über 120 Kilometer ohne eine Stufe. Von meinem Rolli-Pilgerfreund Mitsch aus dem Dahner Felsenland getestet und für gut befunden.

Wir wurden auch einige Male interviewt fürs Fernsehen, Zeitung und Radio, weil der Weg und damit auch der Pilgerführer so was besonderes ist. Wir waren bei RTL, SWR, SAT1, im Deutschlandfunk und in diversen Zeitungen. Mittlerweile sind wir richtige Medienprofis geworden.

Interview für barrierefreier Pilgerweg

Beate und Mitsch in Speyer beim Interview für das SWR Fernsehen

Beliebtheit der deutschen Jakobswege

In Zeiten von Corona und der Unsicherheit, wo man nie genau weiß, ob man in Spanien oder andernorts pilgern kann oder nicht, ist das Interesse an den Jakobswegen in Deutschland sprunghaft angestiegen. Hans-Jörg und ich haben es ganz deutlich am Verkauf der Pilgerführer gemerkt.

Die Frage ist, welche Wege in Deutschland sind denn beliebt?

Grafik Beliebtheit deutsche Jakobswege

Welche Jakobswege sind in Deutschland wie beliebt?

Hans-Jörg hat dazu die Seitenaufrufe in eine Grafik umgewandelt und das ist dabei herausgekommen. Welche Wege mit den Wegnummern gemeint sind, siehst du auf www.deutsche-jakobswege.de/wege-uebersicht.html – die Karte von Hans-Jörg hat übrigens Aufrufe im Internet im hohen sechstelligen Bereich.

Pilgerführer Pfalz erscheint im Frühjahr 2021

Pilgerführer Pfälzer Jakobswege - Cover

Cover des Pilgerführers Pfälzer Jakobswege

Ich muss gestehen, früher dachte ich immer, Pilgerführer schreiben ist langweilig. Ein bisschen wie eine Dokumentation schreiben, das, was ich in meinem früheren Leben bei SAP gemacht und nicht sonderlich geliebt habe. Aber: Es ist ganz anders. Das Erkunden des Weges, mit fotografieren, GPS Track aufzeichnen, besondere Sehenswürdigkeiten und kleine Perlen am Wegesrand aufzuspüren, und das dann alles so in Form zu bringen, dass andere Pilgerinnen und Pilger danach den Weg gehen können, das ist ein Riesenspaß.

Nach dem barrierefreien Weg und Pilgerführer (siehe oben beim Gutscheincode) standen diesen Sommer für mich die Pfälzer Jakobswege auf dem Plan. Und was besseres konnte mir in Corona-Zeiten gar nicht passieren. Vor der Haustür, nach Speyer sind es von Wiesloch aus 25 km, zum Anfang der Pfälzer Jakobswege, konnte ich immer kurze Auszeiten nehmen und dabei sogar arbeiten. Und dann die Nord- und Südroute bis nach Hornbach mit jeweils knapp 140 km erkunden. Dazu noch die Verbindungsroute mit ca. 80 km.

Ich kenne jetzt jeden Meter der Pfälzer Jakobswege. Vorher waren die Wege durch die Pfalz nicht sonderlich beliebt. Schlecht markiert und auch nicht gut beschrieben, gab es unzählige Beschwerden bei den Tourist-Infos entlang des Weges. Das wird sich jetzt (hoffentlich 😉 ) ändern. Die Jakobusgesellschaft Rheinland Pfalz Saarland ist ab sofort zuständig für die Markierung mit der gelben Strahlenmuschel. Alle Jakobswege in Deutschland werden nach und nach damit markiert, die individuellen Markierungen sollen alle ersetzt werden.

Und ich beschreibe im Pilgerführer nicht nur die Wege sehr genau, sondern gehe auch auf die weiteren Markierungen ein, die auf diesen Wegen zu finden sind. Dann habe ich jede Menge Fotos gemacht und an kritischen Stellen zeigen auch noch die Bilder, wie es weitergeht. Überhaupt ist es ein sehr bildlastiger Pilgerführer, der, so hoffe ich, nicht nur Freude macht, sondern auch von vorneherein große Lust auf die Pfälzer Jakobswege weckt.

Was ich noch vergessen habe

Also im Moment fällt mir nichts mehr ein, das kommt erst dann, wenn ich den Newsletter verschickt habe. Aber vielleicht möchtest du ja gerne etwas wissen, wozu ich gerade gar nichts geschrieben habe. Dann freue ich mich über Anregungen und Ideen für den nächsten Newsletter.

Bis zum nächsten Mal,

Beate Steger und Hans-Jörg Bahmüller